CSR-Kom-Digital am 12. November 21: Reporting 3.0

Reporting 3.0

Kommunikation ist kein Selbstzweck und Nachhaltigkeitskommunikation ist noch zu oft Augenwischerei – zu wenig Substanz, kaum vergleichbar und die nur selten Agent für echten Wandel. Unsere zwei Experten sind nicht nur Klartext-Sprecher, sondern auch mit vielen Jahren praktischer Erfahrung ausgestattet und bringen konkrete Tipps und Hilfestellungen mit.

Darüber sprechen am 12. 11.

  • Jan Köpper, Leiter Wirkungstransparenz und Nachhaltigkeit, GLS Gemeinschaftsbank eG
  • Ralph Thurm, Managing Director, On Commons gGmbH / r 3.0
  • Moderiert wird die Diskussion von Prof. Dr. Riccardo Wagner (Head of Media School, Hochschule Fresenius)

Zum Programmüberblick

CSR-Kom-Digital am 8. November 21: „The Purpose of Purpose“

The Purpose of Purpose

„CSR war gestern – Purpose ist heute“ kann man meinen, wenn man in die jüngste Managementliteratur schaut. Kommt da eine neue „Welle“ oder vielleicht doch eine neue Orientierung? Und wenn es mehr sein soll als „purpose-washing“, wie verändert sich das Unternehmen und dessen Kommunikation?

Darum geht es zum Auftakt des digitalen CSR Kommunikationskongress 2021 8. 11. mit

  • Adrian Altrhein, CR-Manager, TÜV NORD GROUP
  • Prof. Dr. Thomas Beschorner, Direktor des Instituts für Wirtschaftsethik an der Universität St. Gallen
  • Moderation: Yvonne Zwick, Vorsitzende von B.A.U.M. e.V.

Zum Programmüberblick

CSR-Kom-Digital am 10. November 21: Reputationsfaktor Lieferkettenmanagement

Reputationsfaktor Lieferkettenmanagement

Lieferketten sind heute global und komplex; ein Lieferkettenmanagement, das sich der Nachhaltigkeit verpflichtet sieht, ist anspruchsvoll. Wir wollen das Thema nicht nur als Management-, sondern vor allem als Kommunikationsaufgabe betrachten: Wie können KMU, die über begrenzte finanzielle und personelle Ressourcen verfügen, ihre Lieferkette nach Nachhaltigkeitskriterien überprüfen und darüber berichten? Wie können sie sich auf eventuelle Zwischenfälle und Reputationsschäden vorbereiten?

Darüber sprechen am 10. 11.

  • Kerstin Janson, Leiterin Qualitätssicherung Deutschland, FRoSTA AG
  • Lothar Hartmann, Leiter Nachhaltigkeitsmanagement, memo AG.
  • Moderiert wird die Diskussion von Dr. Katrin Wippich (B.A.U.M. e.V.)

Zum Programmüberblick

Programm des CSR Kommunikationskongress Digital 2021

Der CSR-Kommunikationskongress findet in diesem Jahr digital statt – eine Woche lang, mit 5 Themen an 5 Tagen.

In der Woche vom 8. bis 12. November gibt es jeden Nachmittag um 17 Uhr Impulse und Diskussionen.

Programm
 
Mo | 8.11.

Eröffnung des CSR-Kommunikationskongresses durch Dr. Frank Simon (Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik DNWE)

„The purpose of purpose“ mit Adrian Altrhein (CR-Manager, TÜV NORD GROUP) und Prof. Dr. Thomas Beschorner (Direktor, Institut für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen) – Moderation: Yvonne Zwick (Vorsitzende, B.A.U.M. e.V.)

Networking im Anschluss

Di | 9.11. „Medien(-konzerne): Umwelt- und Klimathemen positionieren“ mit Axel Bojanowski (Chefreporter, WELT) und Dr. Olivia Henke (Vorständin, Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima) – Moderation: Prof. Dr. Riccardo Wagner (Head of Media School, Hochschule Fresenius für Wirtschaft & Medien GmbH)
Mi | 10.11. Reputationsfaktor Lieferkettenmanagement“ mit Kerstin Janson (Leitung Qualitätssicherung Deutschland, FRoSTA AG) und Lothar Hartmann (Leitung Nachhaltigkeitsmanagement, memo AG) – Moderation: Dr. Katrin Wippich (B.A.U.M. e.V.)
Do | 11.11. „Podcasts zur Nachhaltigkeitskommunikation“ mit Colin Bien (Podcast „Masters of Change“) und Maximilian Arnhold (Podcast „Klima und wir“) – Moderation: Dr. Tim Breitbarth (Swinburne University of Technology Melbourne)
Fr | 12.11. „Reporting 3.0“ mit Jan Köpper (Leiter Wirkungstransparenz und Nachhaltigkeit, GLS Gemeinschaftsbank eG ) und Ralph Thurm (Managing Director, On Commons gGmbH / r 3.0) – Moderation: Prof. Dr. Riccardo Wagner (Head of Media School, Hochschule Fresenius für Wirtschaft & Medien GmbH)

 

Zur Anmeldung