Dr. Gisela Burckhardt, geboren 1951, ist Gründerin und Vorstandsvorsitzende von FEMNET e.V.  Sie arbeitete 25 Jahre in der Entwicklungszusammenarbeit in Afrika, Asien und Lateinamerika. 2007 hat sie FEMNET gegründet und vertritt seit 2010 die Frauenrechtsorganisation bei der Clean Clothes Campaign. Seit 2015 ist sie gewählte Vertreterin der Zivilgesellschaft im Bündnis für Nachhaltige Textilien. Sie hat zahlreiche Textilfabriken in Bangladesch, Indien, Vietnam, China, Bulgarien und der Türkei besucht. Sie ist Autorin zahlreicher Artikel und des Buches „Todschick“. 2015 erhielt sie den Anne-Klein-Frauenpreis der Heinrich Böll Stiftung und 2020 wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. 

 Dr. Gisela Burckhardt ist Referentin im Workshop Berichterstattung im Rahmen des Lieferkettengesetzes