Dörte Lehne ist im Onlinemarketing der Otto GmbH & Co. KG tätig und verantwortlich für 6 Contentblogs einschließlich des Nachhaltigkeitsformates re:Blog.

Auf dem 3. Deutschen CSR-Kommunikationskongress ist sie Gast im Workshop "Von der Last des Berichtens und der Lust an Nachhaltigkeit".

Mit re:Blog verantworten Sie den Nachhaltigkeitsblog von OTTO. Welche Impulse ziehen Sie daraus für die Nachhaltigkeitspolitik des Unternehmens?

Wir sind der Content-Hub für die Nachhaltigkeitsinitiativen bei OTTO und lassen die Community auf dem Blog selber sprechen. Unsere Blogger & Autoren zeigen auf wie Konsum, Interesse an gesellschaftlichen Themen & nachhaltigen fairen Lifestyle harmonisiert werden können.

Welchen Zuspruch erfährt Ihr Blog im Vergleich zu den anderen Mode- und Lifestyle-Blogs des Unternehmens?

Im Verhältnis zu den anderen Mode- und Livestyle-Blogs im Unternehmen hat der re:Blog eine viel breiter gefasste Kommunikationsaufgabe mit seinem nutzerzentrierten, datengetriebene Content, weil Nachhaltigkeit eine Querschnittsfunktion ist. Damit ist der Zuspruch gezielter auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zum Beispiel zum Thema Große Größen Fashion- oder technikaffine Nutzer ausgerichtet und kann damit wirksamer sein.

Sie möchten mit Ihrem Blog den Lesern zeigen, dass "Otto Nachhaltigkeit lebt" (Otto Homepage). Auf welches Interesse stößt das und was sind die Erfolgsfaktoren für diese Art der CSR-Kommunikation?

re:BLOG orientiert sich an einer breiten konsumzugewandten Zielgruppe die im digitalen Kontext unterwegs ist, mit Interesse an Nachhaltigkeit. Die Blogger spiegeln die Lebenswelt und Altersstruktur unserer Leser wider und schaffen Identifikationspunkte. Wir sprechen damit eine breite Masse mit unseren Themen an die auf der Suche nach Orientierung, Austausch, Inspiration und Beratung in Fragen des ethischen Konsums sind. Die Erfolgfaktoren sind für uns die messbaren KPis Reichweitennutzung und Interaktion mit unserem, primär mobil genutztem, Content.

Veranstalter

image